Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Datenschutz
 Česky, English, Français, Polski
PROGRAMM

Die Veranstaltungen der Sächsischen Akademie der Künste sind öffentlich; der Eintritt ist, wenn nicht anders angegeben, frei. Aktuelle Informationen finden Sie auch auf Facebook.


Die Sächsische Akademie der Künste wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.



nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 27. Juni 2019, 18 Uhr
Zentrum für Baukultur im Kulturpalast
Schloßstraße 2, 01067 Dresden
Städtebau nach dem Mobilitätswandel
Reihe "Baustelle Dresden. Städtebauliches Quartett"

Der Verkehrssektor steht vor einem grundlegenden Wandel: Die Bedeutung des Automobils als Statussymbol nimmt ab, während die digitalen Möglichkeiten zu Sharing-Angeboten an Geltung gewinnen, umweltfreundlichere Antriebstechnologien wie die E-Mobilität entwickelt werden und der Wunsch nach gesundheitsbewussterer Fortbewegung zu Fuß oder mit dem Rad in der Stadt zunimmt. Dies kann schon mittelfristig zu einer spürbaren Minderung der Lärm- und Schadstoffbelastung in der Stadt führen. Die Veranstaltung geht der Frage nach, welche Perspektiven dies für den Städtebau und die Lebensqualität in Dresden eröffnet.

Podium
Prof. Klaus Beckmann, Stadt- und Verkehrsplaner
Raoul Schmidt-Lamontain, Beigeordneter Landeshauptstadt Dresden
Moderation
Prof. Jörn Walter, Stadtplaner

Diskussionsreihe in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden und dem Zentrum für Baukultur


Freitag, 28. Juni 2019, 19 Uhr
Sächsische Akademie der Künste
Palaisplatz 3, 01097 Dresden
Auch das ist Zukunft.
Ausstellungseröffnung


Auch das ist Zukunft.pdf pdf - Datei

Ausstellungseröffnung mit Werken von Mitgliedern der Klasse Bildende Kunst, kuratiert von Jürgen Müller, Jutta Penndorf und Jürgen Schön.

Die Ausstellung stellt sich in den Kontext des Programms zur Mitgliederversammlung, das sich dem Thema Zukunft aus verschiedenen künstlerischen Perspektiven nähert. Gezeigt werden Werke von Lutz Dammbeck, Hartwig Ebersbach, Wieland Förster, Peter Herrmann, Gerda Lepke, Walter Libuda, Ulrich Lindner, Dóra Maurer, Maix Mayer, Michael Morgner, Osmar Osten, Sophia Schama, Jürgen Schön, Thea Richter und Max Uhlig.


Sonnabend, 29. Juni 2019, 19 Uhr
Japanisches Palais, Palaisplatz 11, 01097 Dresden
Erinnerung an die Zukunft. Lange Nacht der Künste

Einladung.pdf pdf - Datei

Lange Nacht der Künste unter dem Titel "Erinnerung an die Zukunft" im Japanischen Palais mit Dialog-Musik, szenischen Lesungen, Tanz und Performances, Zukunftsvisionen im Stummfilm u.v.m.

Futuristisch-Kosmisch statt Sächsisch. Wen es nicht zum Elbhangfest zieht, der kann am Samstag, den 29. Juni 2019 im Japanischen Palais eine Lange Nacht der Künste erleben. In den Räumen der Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“ der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Japanischen Palais (Kuratorin: Noura Dirani) hat Holk Freytag, Präsident der Sächsischen Akademie der Künste ein Programm aufgestellt, das unter dem Titel „Erinnerung an die Zukunft“ vergangene Projektionen von Zukunft künstlerisch in Szene setzt. Um 20 Uhr starten zwei Rundgänge. Der Besucher folgt dabei einem Parcours durch die Ausstellung. Im Programm folgen kurze szenische Lesungen, musikalische Interventionen, Vorträge, Dialog-Musik, Tanzperformances, Filmcollagen aufeinander. Ab 22.30 Uhr sorgt Kosmonautentanz für Ruhestörung im Kosmos und visual cosmic pleasure. Angebot von Speisen und Getränken im Innenhof.

PROGRAMM

19.00 Uhr Foyer
Der Zukunft ins Wort reden...Dokumentation
Soundcollage von Studierenden des Studios für elektronische Musik der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber; Leitung: Prof. Franz Martin Olbrisch

19.30 Uhr Innenhof
Begrüßung
Prof. Dr. Marion Ackermann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Holk Freytag, Präsident der Sächsischen Akademie der Künste; Uwe Gaul, Staatssekretär im Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

20.00 Uhr Start Rundgang I OG 1-2
20.00 Uhr Start Rundgang II EG 6

20.00 Uhr und 21.15 Uhr, OG 1-2
Kosmismus oder die Überwindung des Todes
Performance mit Eva Hüster (Sprecherin) und Matthias Reichwaldt (Sprecher) unter Regie von Jörg Bochow

20.00 Uhr und 20.45 Uhr, EG 6
Das ungebaute Dresden
Nicht realisierte Entwürfe für die Stadt Dresden präsentiert Prof. Jörn Walter, Stadtplaner und Oberbaudirektor Hamburg a.D.

20.15 Uhr und 21.15 Uhr, OG 3-5
Dialog-Musik
„Musik und Gesellschaft – Dialog zweiter Welten“ mit dem Dirigenten Lennart Dohms (Texte), dem Komponisten Helmut Oehring (Moderation) und den Musikerinnen und Musikern Agnes Ponizil (Stimme), Ruth Pereira (Flöte), Albrecht Scharnweber (Klarinette), Emily Yabe (Violine) unter Leitung der Komponistin Annette Schlünz

20.15 Uhr und 21 Uhr, EG 7-10
Früher war sogar die Zukunft besser
Szenische Lesungen mit der Schauspielerin Christine Hoppe und dem Schauspieler Ahmad Mesgarha und dem Autor Ingo Schulze

20.45 und 21.30 Uhr, EG 11
RockBaRock
Tanzperformance mit Katja Erfurth und Florian Mayer (Violine)

21.15 Uhr, EG 14
Mein '68 - Aufbruch nach Europa
Eine Zeitreise mit Mitgliedern der Sächsischen Akademie der Künste; Moderation: Ingrid Sonntag und Holk Freytag

22.00 Uhr, EG 14
Zukunftsvisionen im frühen Film
Stummfilmcollage mit Prof. Dr. Jürgen Müller

22.30 Uhr Innenhof (bei Regen im Foyer)
Kosmonautentanz
mit Ansek (dj), Philipp Pixelputzer (vj) und Inkdrop (vj)

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Mitgliederversammlung 2019 der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden. Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

----
Die Sächsische Akademie der Künste ist berechtigt, Bild- Film- und Tonaufnahmen von Mitwirkenden und Teilnehmern während der Veranstaltung anzufertigen und für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit auf facebook und anderen Medien zu veröffentlichen. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich Mitwirkende und Teilnehmer der Veranstaltung mit dieser Veröffentlichung einverstanden. Die Veröffentlichung eigener Film- und Tonaufnahmen ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

SÄCHSISCHE AKADEMIE DER KÜNSTE
Palaisplatz 3, 01097 Dresden
Tel.: 0351 810763-00, Fax: 0351 810763-09
E-Mail: info@sadk.de
Facebook: /SaechsischeAkademiederKuenste